Schnellauswahl

Rezept: Carottes glacées von Julia Child

(c) Beigestellt
  • Drucken

Das ausführliches Rezeptbuch „Mastering the Art of French Cooking“ der berühmten US-Fernsehköchin ist heuer auf Deutsch erschienen.

  • 650 g Karotten, geschält, geviertelt und in 5 cm lange Stifte geschnitten
  • 360 ml guter dunkler Fond oder fertige Rindsuppe
  • 2 EL Zucker
  • eine Prise Pfeffer
  • Salz
  • 6 EL Butter
  • 2 EL sehr fein gehackte Petersilie

Die Karotten im zugedeckten Topf 30 bis 40 Minuten sachte in Fond oder Brühe mit Zucker, Pfeffer und Butter kochen, bis sie weich sind und die Flüssigkeit sirupartig eingekocht ist. Abschmecken. Kurz vor dem Servieren aufwärmen und die Karotten vorsichtig im Topf wenden, um sie mit der Glasur zu überziehen. Dann in eine vorgewärmte Schüssel füllen oder um Ihren Braten herum anordnen und mit Petersilie bestreut zu Tisch bringen.


(c) Beigestellt


Die meisten werden bei Julia Child eher das Bild einer kochenden Meryl Streep im Film „Julie & Julia“ vor Augen haben als das Gesicht der originalen US-amerikanischen Fernsehköchin. Childs ausführliches Buch „Mastering the Art of French Cooking“ erschien 1961, der Echtzeit-Verlag (der auch Marcella Hazan verlegt) hat das Werk vor einigen Monaten auf Deutsch und mit Stoffeinband veröffentlicht. Julia Child: „Französisch kochen“, Echtzeit, 654 Seiten, 54 Euro.