Schnellauswahl

Rapid verpflichtet serbischen Stürmer

FBL-EUR-C3-ATLETICO-COPENHAGEN
APA/AFP/BENJAMIN CREMEL
  • Drucken

Rapid Wien rüstet für die kommende Saison auf und bindet Stürmer Andrija Pavlovic vom FC Kopenhagen bis Sommer 2021 an den Verein.

Rapid hat in der Stürmerfrage für die kommende Saison eine Lösung gefunden. Der Serbe Andrija Pavlovic wechselt im Sommer vom dänischen Topclub FC Kopenhagen zu den Hütteldorfern und erhält einen Vertrag bis Sommer 2021. Der 24-Jährige brachte es diese Saison in 33 Pflichtspielen auf elf Tore, seit 10. Februar kam er aber aus vereinspolitischen Gründen nicht mehr zum Zug.

"Pavlovic passt aufgrund seiner fußballerischen Qualitäten bestens in unsere Mannschaft und zeichnet sich durch gute Abschlussstärke aus, hat aber auch immer ein gutes Auge für den Nebenmann und ist ein mannschaftsdienlicher Spieler", sagte Rapids Sport-Geschäftsführer Fredy Bickel. Der serbische 1,89-Meter-Mann, der die sportmedizinischen Tests bereits absolviert hat, sei zudem mit dem Kopf ein steter Gefahrenherd.

Pavlovic kann bisher auch fünf Einsätze im serbischen Nationalteam vorweisen, im Duell mit Österreich im Oktober 2017 stand er zwar im Kader, wurde aber nicht eingesetzt. Rapid ist Pavlovic' zweite Auslandstation, in Kopenhagen hatte er seit Sommer 2016 gespielt. Bei den Wienern wäre er beinahe schon früher gelandet. "Ich bin sehr glücklich, dass es dieses Mal mit dem Transfer klappt, da ich schon vor einigen Jahren vielversprechende Gespräche mit dem SK Rapid hatte", gab Pavlovic Einblick.

Der Linksfuß will sich in Wien persönlich und sportlich weiterentwickeln und sich mit vielen Toren wieder für das Nationalteam empfehlen. Seinen ersten Auftritt im Allianz Stadion kann er kaum erwarten. "Gespannt bin ich auf das neue Stadion und die auch in Serbien bekannte gute Stimmung bei den Rapid-Spielen", sagte Rapids Neo-Angreifer. Sein Vertrag bei Kopenhagen wäre noch bis Sommer 2021 gelaufen, Rapid musste daher Ablöse zahlen. Über die Höhe wurde wie üblich Stillschweigen vereinbart.