Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Hypo Alpe Adria: Bankchef Pinkl tritt ab

Franz Pinkl tritt ab
(c) APA (Harald Schneider)
  • Drucken

Franz Pinkl wird sich nicht wieder für den Vorstandsvorsitz der Bank bewerben. Pinkl hatte erst im Juni 2009 das Ruder bei der Hypo übernommen. Noch Ende 2009 wollte das Finanzministerium an ihm festhalten.

Franz Pinkl tritt als Chef der Hypo Alpe Adria Bank ab. Er wird sich nicht wieder für den Vorstandsvorsitz bewerben, bestätigte Pinkl. Seit Samstag sind bis 20. März vier Vorstandspositionen der seit Dezember der Republik gehörenden Krisenbank Hypo Group Alpe Adria ausgeschrieben. Darunter der derzeit von Pinkl bekleidete Posten des CEO, also des Vorstandschefs.

Als die Hypo Ende 2009 notverstaatlicht werden musste, hat das Finanzministerium betont, dass Pinkl Chef bleiben soll. Im Vorfeld der Ausschreibung des gesamten Vorstands (der jetzt auf vier verkleinert wird) war im Aufsichtsrat eine Debatte um einen Austausch auch des Vorstandschefs entbrannt.

Pinkl - der nach seinem Rücktritt als ÖVAG-Chef am 1. Juni 2009 an die Spitze der Hypo Group Alpe Adria nach Klagenfurt wechselte - hat in seinem ursprünglichen 5-Jahres-Vertrag eine so genannte "Change of control"-Klausel. Er hat den Aufsichtsrat Ende voriger Woche informiert, dass er sich am Bewerbungsverfahren nicht beteiligen wird.

(APA)