Schnellauswahl

Nikola vs. Tesla: Start-up verklagt E-Auto-Pionier auf zwei Milliarden Dollar

Nikola One
So schaut der Nikola One aus ...Nikola
  • Drucken

Das Start-up Nikola zieht gegen Tesla vor Gericht. Es geht um das Design des Elektrolastwagens Tesla Semi.

Die beiden Unternehmen Nikola und Tesla haben beide ihren Namen beide vom berühmten Erfinder Nikola Tesla. Das ist aber nicht die einzige Gemeinsamkeit, ist zumindest das Start-up Nikola Motor überzeugt. Es verklagt den E-Auto-Pionier Tesla in Arizona auf zwei Milliarden Dollar. Der Grund: Das Unternehmen des Milliardärs Elon Musk soll das Design für den E-Lkw Tesla Semi bei ihnen geklaut haben. Es gebe auffällige Ähnlichkeiten bei Kotflügeln, Windschutzscheiben und Türen, heißt es von Nikola, das bereits 2016 den Transporter Nikola One vorstellte. Der elektrische Lkw von Tesla wurde im November des Vorjahres der Öffentlichkeit präsentiert.

Auf die Summe von zwei Milliarden Dollar kommt Nikola, weil der Wert der Tesla-Aktie kurz nach der Präsentation des E-Lkw von 302,99 auf 315,05 US-Dollar stieg und so der Marktwert von Tesla um zwei Milliarden Dollar zulegte.

Tesla Semi
.... und so der Tesla Semi.REUTERS

Tesla: Klage nicht gerechtfertigt

Nikola behauptet, dass die Ähnlichkeiten Verwirrung auf dem Markt geschaffen habe und ihnen Nachteile gebracht hat. Anders sieht es Tesla. Die Klage sei überhaupt nicht gerechtfertigt, das sei offensichtlich, hieß es vom Unternehmen gegenüber Bloomberg.

Tesla will mit dem Semi 2019 in die Produktion gehen, Nikola im Jahr 2020. Die Reservierungen für den Nikola One, der im Jahr 2020 in Produktion gehen soll, sind laut dem Startup derzeit mehr als 6,3 Milliarden Dollar wert. Tesla plant, die Produktion seines Semis nächstes Jahr zu beginnen.

(Red.)