Schnellauswahl

Neue EU-Pläne für Wirtschaftsregierung

GERMANY ECB
GERMANY ECB(c) EPA (ARNE DEDERT)

Um Debakel wie in Griechenland zu verhindern, sollen die EU-Länder enger in Wirtschaftsfragen zusammenarbeiten. Die Pläne sehen erste messbare Erfolge bis 2020 vor.

Nach dem Fiasko rund um Griechenland soll eine Art Wirtschaftsregierung für mehr Stabilität in Europa sorgen. Die Finanzminister von Deutschland und Frankreich sollen bereits Eckpunkte in einem gemeinsamen Strategiepapier vorgelegt haben, berichten der ORF und das deutsche Magazin "Der Spiegel". Insbesondere soll sich die Zusammenarbeit in Wirtschaftsfragen verbessern, um in Zukunft Finanzdebakel zu vermeiden. Von offizieller Seite gibt es noch keine Äußerung zu dem Strategiepapier.

Erste Erfolge bis 2020

Als Kernthemen werden laut Bericht Bildung, Beschäftigung, Klimaschutz, Forschung und Armutsbekämpfung genannt. Erste messbare Erfolge sollen 2020 zu sehen sein. Jedes der 27 EU-Länder soll genaue Empfehlungen abliefern. Sollten diese nicht umgesetzt werden, wird es eine Verwarnung geben. Laut ORF will Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso diese Pläne am Mittwoch vorstellen.

(Red.)