Schnellauswahl

Volleyball-Teamspieler Buchegger verlässt Europacup-Sieger Ravenna

VOLLEYBALL - OEVV press conference
GEPA pictures
  • Drucken

Der 22-jährige Oberösterreicher darf seinen neuen Klub noch nicht preisgeben, verrät aber: "Es wird auf jeden Fall wieder in Italien sein."

Der Oberösterreicher hat den Siebenten der Serie A in der vergangenen Saison als Topscorer zum Challenge-Cup-Titel geführt, womit der 22-Jährige zum erst zweiten österreichischen Volleyball-Europacupsieger wurde. In der Serie A war Buchegger im Grunddurchgang zweitbester Scorer gewesen.

Am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz in Wien hatte sich der Aufsteiger der vergangenen Saison gegenüber der APA - Austria Presse Agentur noch bedeckt halten müssen. "Ich darf erst in zwei, drei Tagen mitteilen, wo ich nächstes Jahr spiele. Es wird auf jeden Fall wieder in Italien sein." Bis Dienstag hatte er Ravenna Bescheid geben müssen, und der Club gab nun auf seiner Homepage und in sozialen Medien den geäußerten Wunsch des Spielers nach einer Trennung bekannt.

Buchegger hatte im vergangenen Sommer den Sprung zu Ravenna gewagt, nachdem er davor im Juni in Baden mit Moritz Pristauz noch Bronze bei der U22-EM der Beach-Volleyballer geholt hatte. "Mir wurde damals gesagt, dass ich 50 Prozent Einsatzzeit erhalte", erinnerte sich der Linzer an seine Ravenna-Anfangszeit. "Dann ist es aber so gut gelaufen, dass ich in der Grundformation geblieben bin." Nun steht der Wechsel zu einem offenbar noch prominenteren Serie-A-Club an.

Buchegger startet am Samstag in Klagenfurt mit dem österreichischen Nationalteam gegen Lettland in die Silver European League. Weiteres Ziel ist das Erreichen des EM-Tickets, die EM-Qualifikation beginnt Mitte August.

(APA)