Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Klassik

Gustav Mahler und die Herzenstöne der Kulman

Kritik Die „Auferstehungssymphonie“ unter Iván Fischer: kontrastreich, penibel.

Hat der alte Hexenmeister Mahler wieder einmal recht behalten! Nach dem monumentalen Stirnsatz seiner zweiten Symphonie wollte er eine „Pause von mindestens fünf Minuten“, die meist übergangen wird. Doch ein penibler Zauberlehrling wie Iván Fischer nimmt sie ernst – und tritt dafür sogar kurz vom Pult ab.