Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Kurz dockt bei Visegrád-Gipfel in Ungarn an

APA/ROLAND SCHLAGER
  • Drucken

Österreichs Kanzler Sebastian Kurz reist am nächsten Donnerstag nach Budapest. Dominantes Thema wird Migration sein. Die vier Visegrád-Länder Polen, Slowakei, Tschechien und Ungarn gelten als Bestandteil der "Achse der Willigen".

Sebastian Kurz reist am nächsten Donnerstag nach Budapest. Er wird dort als erster österreichischer Bundeskanzler überhaupt am alljährlichen Gipfel der Visegrád-Gruppe (Polen, Slowakei, Tschechien, Ungarn) teilnehmen. Das hat "die Presse" erfahren.

Der Gipfel findet wenige Tage vor Beginn der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft statt. Dominantes Thema wird Migration sein. Die Visegrád-Länder gelten als Bestandteil der sogenannten "Achse der Willigen".

Gastgeber Ungarn hat noch bis Monatsende den Vorsitz der Visegrád-Gruppe inne. Danach übernimmt die Slowakei. Die Regierung in Ungarn hatte als ein Ziel für ihre Visegrád-Präsidentschaft eine verstärkte Kooperation mit Österreich ausgegeben. Die Teilnahme von Kurz ist daher auch ein Erfolg für Viktor Orbán. Immer wieder hatte Ungarns Regierungschef versucht, seinen österreichischen Amtskollegen nach Budapest zu locken.

(red.)