Schnellauswahl

Das Innenressort ist kein Ponyhof

Herbert Kickls Halbjahreszeugnis fällt durchwachsen aus: In Symbol- und Parteipolitik ist er Vorzugsschüler. In Sachen Vertrauen in seinen Apparat und sensibles Lenken eines Ministeriums braucht er etwas Nachhilfe. Aber von den Richtigen.

Dass es nicht einfach werden würde, war klar. Darum wurde auch der „beste Mann“ der FPÖ mit der Mammutaufgabe betraut. Herbert Kickl selbst wollte eigentlich nicht unbedingtInnenminister werden.