Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Feuer und Flamme – Networking und Schmankerl vo(r)m Griller

Im Bild (v.l.n.r.): Alexis Johann (styria digital one), Josef Frank (A1 Telekom Austria), Barbara Rauchwarter (APA – Austria Presse Agentur), Matthias Fuchs (Geschäftsführer Weber Original Store Wien Süd), Herbert Henninger (A1 Telekom Austria).
Im Bild (v.l.n.r.): Alexis Johann (styria digital one), Josef Frank (A1 Telekom Austria), Barbara Rauchwarter (APA – Austria Presse Agentur), Matthias Fuchs (Geschäftsführer Weber Original Store Wien Süd), Herbert Henninger (A1 Telekom Austria).(c) APA/APA-Fotoservice/Schedl
  • Drucken

Grillabende sind ein wahrhaft analoges Vergnügen in einer zunehmend digitalisierten Welt. Aber auch hier halten Innovationen Einzug. So gibt es bereits Apps, die informieren, wann das Steak am Punkt ist – Stichwort „Smart Kitchen“. Im Rahmen des VIP-Events der Networking-Reihe "Digital Business Trends" lud A1 Telekom Austria Kunden und Partner am 20. Juni in den Weber Original Store im Brunn am Gebirge. 

Auch in der Küche und beim Grillen hat die Digitalisierung bereits Einzug gehalten. „Dadurch bleibt mehr Zeit für eine entspannte Unterhaltung mit Freunden und Familie“, erklärte Matthias Fuchs, Geschäftsführer des Weber Original Stores Wien Süd, im Rahmen eines exklusiven VIP-Events der Networking-Reihe „Digital Business Trends“ von APA – Austria Presse Agentur und styria digital one (sd one) am 20. Juni.

Im neu eröffneten Store in Brunn am Gebirge – dem weltweit erst fünften – ging es für die geladenen Gäste des Premium Partners der DBT, A1 Telekom Austria, dann zur Sache. Nach der Begrüßung durch Herbert Henninger, Head of Corporate Account Management Wien, führte Grillmeister Markus Lukas mit Expertise und Schmäh in die hohe Kunst des Grillens ein. Er überraschte mit Tipps und Tricks, die so nützlich wie naheliegend waren, und befand, dass „ein Steak unter 6 Zentimeter Aufschnitt ist“. 

Die angehenden Grillmeisterinnen und -meister lernten in entspannter Atmosphäre alles über Kerntemperaturen, Raucharomen und praktische Hilfsmittel. Dabei kamen nicht nur Fleischtiger und Fischfreunde, sondern auch Dessert-Liebhaber auf ihre Rechnung. Vom Lachsfilet auf dem Zedernholz-Brett mit Waldbeeren-Glasur über Rinder-Steaks aus Uruguay mit Chili-Kräuterbutter bis zum Omelette Surprise, das bewies, dass auch Eis am Griller keine Unmöglichkeit ist, reichte die Genuss-Palette.