Urschitz meint

Die Eisenbahner und ihr harscher 15-Stunden-Tag

Warum protestieren die ÖBBler nicht gegen ihre eigene Gewerkschaft?

Gestern haben 10.000 „empörte“ Eisenbahner ihren Unmut über die von der Regierung geplante Arbeitszeitflexibilisierung in Betriebsversammlungen zum Ausdruck gebracht (siehe Seite 7) und damit den Pendlerverkehr ein wenig durcheinandergewirbelt.