Schnellauswahl

Agrana plant Aktiensplit 1:4

(c) Clemens Fabry

Die Umstellung dürfte bereits Énde Juli erfolgen. Mit der in der Hauptversammlung beschlossenen Aktienteilung erhöht sich die Anzahl der Aktien auf 62.488.976 Stück.

Die Hauptversammlung des börsennotierten Zucker- und Stärkekonzerns Agrana hat am Freitag eine Dividendenerhöhung von 4 auf 4,50 Euro für das Geschäftsjahr 2017/18 beschlossen. Außerdem plant das Unternehmen, seine Aktie leichter handelbar zu machen. Vorgesehen ist ein Aktiensplit im Verhältnis 4:1. Die Umstellung der Notierung der Agrana-Aktien durch einen Aktiensplit im Verhältnis 1:4 dürfte Ende Juli erfolgen, wie es von dem börsennotierten Konzern am Freitagnachmittag zur APA hieß.

Im Beschlussantrag stand für die Aktienteilung mitsamt aller Beglaubigungen und Eintragungen ein Datum im Herbst, also eine Umstellung bis spätestens 31. September. Vom Aufsichtsratspräsidenten wurde in der heutigen Hauptversammlung allerdings in Aussicht gestellt, dass der Aktiensplit nun schon bis 31. Juli erfolgen könnte. Die Vorbereitungen seien weit gediehen, heißt es.

Mit der in der Hauptversammlung beschlossenen Aktienteilung um Verhältnis 1:4 erhöht sich die Anzahl der Aktien auf 62.488.976 Stück.

Die Aktie der Agrana notierte am Freitagnachmittag an der Wiener Börse mit 89,90 Euro.

(APA)