Einkaufen im Burgenland

Köstlichkeiten vom Bio-Landgut Esterházy
Köstlichkeiten vom Bio-Landgut Esterházy(c) Clemens Fabry

Das Burgenland hat besonders viele Biobauern vorzuweisen – und auch einige nette Einkaufsmöglichkeiten.

1. Markthalle Kulinarium Burgenland, in den Schloss-Esterházy-Stallungen, Esterházyplatz 4, 7000 Eisenstadt, Fr: 9–13, Sa: 8.30–12.30 Uhr (ab Sept. auch Do: 9–13 Uhr), ✆ 02682/63004211, www.markthalle-burgenland.com

Vis-à-vis des Schlosses Esterházy, in den einstigen Stallungen, wird freitags und samstags ein regionaler Markt abgehalten. Neben den Produkten des Bio-Landgut Esterházy gibt es Fleisch vom Palatin, Fisch (Perfisch vom Neusiedlersee), Produkte des Biohof Klampfer und andere Spezialitäten.


2. Markt der Erde, Schulgasse 1, 7111 Parndorf, jeden ersten Samstag im Monat 9–14 Uhr, www.marktdererde.at

Jeden ersten Samstag im Monat lädt Slow Food Burgenland zum Markt der Erde nach Parndorf. Am 4. August stehen Paradeiser und Paprika im Vordergrund. Außerdem wird die ganze marktübliche Produktpalette abgedeckt.


3. Altes Kaufhaus, Hauptstraße 81, 7051 Großhöflein, Di: 15–19, Fr: 8.30–19 Uhr, ✆ 0664/3955349, www.alteskaufhaus.at

Regina Rokob hat das alte Kaufhaus in Großhöflein wiederbelebt und verkauft dort nun regionale Produkte: von Fisch und Fleisch, Milch und Eier, Obst und Gemüse bis zu Süßem und Eingelegtem.