Viertel der Deutschen wollen die "Mauer" wieder

Viertel der Deutschen wollen die
Ein Viertel der DViertel der Deutschen wollen dieBerliner Mauer vor dem Brandenburger Tor im November 1989 (c) AP

Gemäß einer Umfrage kann sich die Mehrheit der Deutschen vorstellen in einem sozialistischem Land zu leben, solange für Arbeitsplätze, Solidarität und Sicherheit gesorgt wäre.

Eine große Mehrheit der Deutschen könnte sich einer Umfrage zufolge vorstellen, in einem sozialistischen Staat zu leben, solange für Arbeitsplätze, Solidarität und Sicherheit gesorgt wäre. Die "Bild"-Zeitung berichtete, damit hätten sich bei einer Emnid-Umfrage achtzig Prozent in Ostdeutschland und bis zu 72 Prozent in Westdeutschland einverstanden erklärt. Anlass der Befragung war die Ausstrahlung des Fernseh-Zweiteilers "Die Grenze". Eines der Ergebnisse ist, dass jeder Vierte es unter Umständen befürworten würde, die Mauer zwischen West- und Ostdeutschland wieder zu errichten.

Stimmen-Verkauf

Den Wert "Freiheit" benannten demnach nur 28 Prozent der Ostdeutschen, aber 42 Prozent der Westdeutschen als wichtiges politisches Ziel. 23 Prozent der Ost- und 24 Prozent der Westdeutschen finden, es sei "manchmal wünschenswert, es gäbe die Mauer noch". 15 (Ost) beziehungsweise 16 Prozent (West) finden dem Bericht zufolge sogar: "Etwas Besseres könnte gar nicht passieren." Außerdem würde laut "Bild" jeder siebente Ostdeutsche und jeder zwölfe Westdeutsche seine Wahlstimme für 5000 Euro an eine Partei beliebiger politischer Ausrichtung verkaufen.