A.E. Köchert: Meisterwerke in Monte-Carlo

Hochkarätig. Die aktuellen „Meisterwerke“ des Juweliers wurden ausgestellt.
Hochkarätig. Die aktuellen „Meisterwerke“ des Juweliers wurden ausgestellt.(c) Beigestellt

Von Salzburg nach Monaco: Juwelier A.E. Köchert zeigt neue Schmuckkreationen auch über die Landesgrenzen hinaus.

Wie genau die vielen wertvollen Schmuckstücke von Salzburg und Wien nach Monaco gelangt sind, bleibt natürlich geheim. „Schon allein wegen der Versicherung darf ich da keine Auskünfte geben“, schmunzelt Juwelier Wolfgang Köchert. Der aber sicherlich erhebliche Aufwand hat sich gelohnt. Direkt hinter der Lobby des berühmten Fünf-Sterne-Hotels Metropole in Monte-Carlo glitzert und funkelt es. Made in Austria. „Wir haben die Schaukästen farblich aufgebaut, da kommen unsere Stücke besonders gut zur Geltung“, meint der Juwelier weiter. Ein Farbenspiel, das auch zur Kulisse des altehrwürdigen Luxushotels passt, das 1886 errichtet wurde und dessen sandsteinfarbene Fassade sich gegen den strahlend blauen Himmel der Côte d’Azur abhebt. Mit im Gepäck hat man eine große Auswahl an Preziosen, allem voran die „Meisterwerke“, die Highlights der Kollektion 2018.

Fürstlich. Caroline von Hannover ist Freundin und Kundin der Familie Köchert.
Fürstlich. Caroline von Hannover ist Freundin und Kundin der Familie Köchert.(c) Beigestellt

Fürstliches Testimonial. Auf Ausstellungen wie diese begibt sich die Juweliersfamilie rund um Wolfgang, Florian und Christoph Köchert immer wieder, so war man schon in Fuschl, New York, Zürs und Lech vertreten. In Monaco ist man nun zum zweiten Mal zu Gast. Die Idee dazu hatte Prinzessin Caroline von Hannover persönlich, sie ist eine Freundin der Familie, kann einige Köchert-(Sonder-)Anfertigungen ihr Eigen nennen. „Es ist immer gut, eine Art Testimonial zu haben, wenn wir unsere Stücke zeigen. Es gibt zwar sehr viele Frauen, denen gefällt, was wir machen, aber sie müssen auch wissen, dass es uns gibt“, erklärt Wolfgang Köchert. Die Gäste von Caroline von Hannover und Juwelier A.E. Köchert jedenfalls wissen die Einladung zu schätzen, sie staunen und probieren. Und auch Beatrice Casiraghi, die Schwiegertochter von Caroline von Hannover, lässt sich diesen Termin nicht entgehen. Sie trug bereits zu ihrer Hochzeit Morganittropfen-Diamant-Ohrringe aus dem Hause Köchert.

Die Reise nach Monaco erfolgte auf Einladung von Köchert.