Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

"Ein leiser Killer": Bode Millers Frau spricht über den Tod ihrer Tochter

Bode Miller und seine Frau, Morgan Beck Miller.
Bode Miller und seine Frau, Morgan Beck Miller.(c) Getty Images for AOL (Brad Barket)
  • Drucken

Morgan Beck Miller äußert sich auf Instagram erstmals zum tragischen Tod der kleinen Tochter. Und richtet einen dringlichen Appell an alle Eltern.

Morgan Beck Miller, die Frau von US-Skistar Bode Miller, hat sich nach dem tragischen Unfalltod der gemeinsamen Tochter erstmals öffentlich zu Wort gemeldet. "Es sind 37 Tage vergangen, seit ich meine kleine Tochter gehalten habe. Ich bete zu Gott, dass keinen anderen Eltern solcher Schmerz widerfährt", schrieb die 31-Jährige auf Instagram und veröffentlichte ein Foto von Emeline Grier Miller, die am 10. Juni im Alter von 19 Monaten in den Swimmingpool des Nachbarn gefallen und ertrunken war. Der sofort alarmierte Notarzt konnte das kleine Mädchen nicht mehr wiederbeleben.

Millers Ehefrau ermahnte in ihrer Botschaft andere Eltern, ihre Kinder am Wasser stets im Auge zu behalten: "Ertrinken ist die Todesursache Nummer eins bei Kindern im Alter von eins bis vier Jahren. Wir reden über Impfungen, Autositze, Bio-Lebensmittel, Bildschirm-Zeiten, usw. ... aber nicht über das Risiko Nummer eins, das das Leben der Kinder betrifft ... ein leiser Killer", schrieb sie: "Es passiert in Sekunden." Sie appellierte zudem, ihre Nachricht zu teilen und so die Aufmerksamkeit anderer Menschen zu stärken. "Es ist der erste Schritt, um diese Art von Tragödien zu verhindern."

Bode Miller und die Beachvolleyballspielerin sind seit 2012 verheiratet. Vor Emelines Tod hatten die beiden bekannt gegeben, dass sie ihr drittes gemeinsames Kind erwarten. Sie haben bereits einen dreijährigen Sohn.

(red.)