Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Innenpolitik

Platzwechsel in der Liste Pilz: Maria Stern im Porträt

Maria Stern (hier bei ihrer Pressekonferenz im Vorjahr) soll in wenigen Tagen zur neuen Chefin der Liste Pilz gewählt werden.
Maria Stern (hier bei ihrer Pressekonferenz im Vorjahr) soll in wenigen Tagen zur neuen Chefin der Liste Pilz gewählt werden.APA/GEORG HOCHMUTH
  • Drucken

Maria Stern hat Peter Pilz im Parlament und beim „Sommergespräch“ den Vortritt gelassen. Anfang nächster Woche soll sie dafür als neue Chefin die Partei übernehmen.

Wien. Mehr als einer halben Million Österreicher hätte sich die bisher noch wenig bekannte Maria Stern am vergangenen Montag präsentieren können. Doch die große Bühne hat lieber Peter Pilz genützt. Er ist bei den ORF-„Sommergesprächen“ noch einmal als Parteichef aufgetreten. Dabei wird er den Chefsessel der Liste Pilz schon in wenigen Tagen an Maria Stern übergeben.

Die mediale Bühne nicht zu nützen und den Wechsel erst nach dem 50-minütigen Interview durchzuführen sei, sagte Pilz, „ihre Entscheidung – und nicht meine“ gewesen. Es ist nicht das erste Mal, dass Stern Pilz (offenbar) freiwillig den Vortritt lässt. Sie hat im Juni auf das ihr zustehende Nationalratsmandat verzichtet. Nur deshalb konnte Pilz, der wegen des Vorwurfs der sexuellen Belästigung ursprünglich nicht ins Parlament einzog, zurückkommen.