Schnellauswahl

Karoline Edtstadler: „Strengere Strafen sind das Ziel“

„Man muss den Täter dazu zwingen, aktiv mit seinem Problem etwas zu tun“ – Karoline Edtstadler (l.) im Gespräch mit „Presse“-Redakteurin Elisabeth Postl.
„Man muss den Täter dazu zwingen, aktiv mit seinem Problem etwas zu tun“ – Karoline Edtstadler (l.) im Gespräch mit „Presse“-Redakteurin Elisabeth Postl.(c) Akos Burg

Karoline Edtstadler, ÖVP-Staatssekretärin im Innenministerium, über erste Zwischenergebnisse der Strafrecht-Taskforce und antisemitische „Einzelfälle“ beim Koalitionspartner.

Die Presse: Sie leiten die Taskforce „Strafrecht, Opferschutz und Täterarbeit“ und versprechen die Möglichkeit zu strengeren Strafen. Wird in Österreich nicht streng genug gestraft?