Schnellauswahl

Integration: Wen das Ende der Lehre trifft

Archivbild. Eine Sonderauswertung des Arbeitsmarktservice (AMS) zeigt, dass vor allem Flüchtlinge aus Afghanistan betroffen sind.Die Presse

Von den 1023 Asylwerbern in einer Lehrausbildung stammen 749 aus Afghanistan. Für abgelehnte Lehrlinge soll ein Sonderpaket geschnürt werden.

Die Pläne der Regierung, die Lehre für Asylwerber in Mangelberufen abzuschaffen, polarisieren stark. Die SPÖ nennt sie „zynisch und bösartig“. Die Neos sprechen von einer integrations- und wirtschaftsfeindlichen Politik. ÖVP und FPÖ dagegen argumentieren, dass Asyl und der Zuzug von ausländischen Arbeitskräften strikt voneinander getrennt werden müssten. „Es sollen jene zu uns kommen, die wir brauchen, und nicht jene, die zufällig zu uns kommen“, stellte Wirtschaftsministerin Margarethe Schramböck (ÖVP) am Montag klar. Doch um wen geht es im Lehrlingsstreit?