Quote: Bis zu 747.000 sahen "Sommergespräch", die Liebe bleibt vorn

v.l.n.r ORF-Moderator Hans Bürger, Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) und Nadja Bernhard.
v.l.n.r ORF-Moderator Hans Bürger, Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) und Nadja Bernhard.APA/HERBERT PFARRHOFER

FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache hatte gestern im "Sommergespräch" durchschnittlich 688.000 Zuseher.

Bis zu 747.000 Zuseherinnen und Zuseher sahen gestern, am Montag, das ORF-"Sommergespräch" von Nadja Bernhard und Hans Bürger mit Heinz-Christian Strache, FPÖ. Durchschnittlich waren es 688.000, die sahen, wie  Strache sich als gereifter Staatsmann präsentierte und über das Fremdenrechtspaket und die Trauung von Außenminister Karin Kneissl sprach. Topwerte hatten gestern aber die ORF-"Liebesg'schichten und Heiratssachen" von Elizabeth T. Spira, die bis zu 1,022 Millionen  Zuschauer sahen. Dass politische Gespräche von dieser Sendung überholt werden, hat schon Tradition.

Das nächste "Sommergespräch" führen Bernhard und Bürger am Montag, dem 3. September, um 21.05 Uhr in ORF 2 mit Christian Kern, SPÖ. Alle "Sommergespräche" werden auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Live-Stream angeboten, außerdem werden sie als Video-on-Demand bereitgestellt und bleiben alle bis zum 17. September verfügbar. Die Sendungen sind weltweit zugänglich. ~ Rückfragehinweis: