Red-Bull-Duell zwischen Salzburg und Leipzig in der Europa League

Red Bull Salzburg v SC Wiener Neustadt - tipp3 Bundesliga
Red Bull Salzburg trifft in der Europa League auf Red Bull Leipzig.Getty Images

Österreichs Meister bekommt es außerdem mit Celtic und Trondheim zu tun. Auch Rapid misst sich mit einem schottischen Gegner.

Die Auslosung der Europa League brachte für Salzburg ein bristantes Duell. "Glücksfee" Hernan Crespo zog Salzburg aus Lostopf eins in Gruppe B, in die auch Red-Bull-Schwesternklub RB Leizpig kam. Dazu kommen der schottische Meister Celtic Glasgow sowie Norwegens Champion Rosenborg Trondheim.

Rapid wurde von Ex-Profi Aron Winter eigentlich in die Salzburg-Gruppe gelost, da zwei Klubs aus einem Land in der Vorrunde nicht aufeinander treffen dürfen, wurde es Gruppe G. In dieser warten mit Villarreal aus Spanien, dem russischen Klub Spartak Moskau und der schottische Traditionsklub Glasgow Rangers.

Im Rennen um einen möglichen Fixplatz in der Champions-League-Gruppenphase 2020/21 hat Österreich in der am Donnerstag abgeschlossenen Europacup-Qualifikation einen Platz eingebüßt. Österreich liegt vor den Gruppenphasen in der für die Vergabe der Startplätze maßgeblichen Fünfjahreswertung auf Rang zwölf.

Die Gruppen:

Gruppe A: Leverkusen (GER), Ludogorez Rasgrad (BUL), FC Zürich (SUI), AEK Larnaka (CYP)

Gruppe B: Salzburg, Celtic Glasgow (SCO), RB Leipzig (GER), Rosenborg Trondheim (NOR)

Gruppe C: Zenit St. Petersburg (RUS), FC Kopenhagen (DEN), Girondens Bordeaux (FRA), Slavia Prag (CZE)

Gruppe D: Anderlecht (BEL), Fenerbahce Istanbul (TUR), Dinamo Zagreb (CRO), Spartak Trnava (SVK)

Gruppe E: Arsenal (ENG), Sporting Lissabon (POR), Karabach Agdam (AZE), Worskla (UKR)

Gruppe F: Olympiakos (GRE), AC Milan (ITA), Betis Sevilla (ESP), Düdelingen (LUX)

Gruppe G: Villarreal (ESP), Rapid, Spartak Moskau (RUS), Glasgow Rangers (SCO)

Gruppe H: Lazio Rom (ITA), Olympique Marseille (FRA), Frankfurt (GER), Apollon Limassol (CYP)

Gruppe I: Besiktas Istanbul (TUR), Genk (BEL), Malmö (SWE), Sarpsborg (NOR)

Gruppe J: FC Sevilla (ESP), FK Krasnodar (RUS), Standard Lüttich (BEL), Akhisarspor (TUR)

Gruppe K: Dynamo Kiew (UKR), FK Astana (KAZ), Stade Rennes (FRA), Jablonec (CZE)

Gruppe L: Chelsea (ENG), Paok Saloniki (GRE), Bate Borissow (BLR), Szekeszfehervar (HUN)

(red)