Honu Tiki Bowls

Auf wenigen Quadratmetern ist das Honu Tiki Bowls eingezogen.
Auf wenigen Quadratmetern ist das Honu Tiki Bowls eingezogen.(c) Atelier Karasinski
  • Drucken

Der Sommer geht in die Verlängerung, zumindest im neuen Honu Tiki Bowls. Hier kann man sich seine eigene hawaiianische Reisschale zusammenstellen lassen.

Der Sommer winkt schön langsam zum Abschied und lässt dem Herbst den Vortritt. Dass das auch in Wien ein schmerzlicher Übergang ist, kann man dieser Tage in einem winzigen neuen Lokal beobachten. Dort stellen sich nämlich täglich um die Mittagszeit Menschen an, um einen Hauch von Hawaii zu schnuppern. Auf wenigen Quadratmetern ist hier das Honu Tiki Bowls eingezogen. Der Name ist Programm, es gibt hawaiianische Reisschalen mit diversen Zutaten und Toppings. Das trifft offenbar den Nerv der Zeit – und sieht dabei auch sehr nett, bunt und fröhlich aus.
Während man sich nämlich in die Warteschlange einreiht, kann man den Palmblättern aus Papier, die von der Decke wedeln, und den geflochtenen Fächern, die zu einer Art horizontalem Ventilator zusammengebastelt wurden, zuschauen. Die Wände zieren bunte Surfbretter, es sieht alles sehr nach Sommer und Urlaub aus. Die Damen hinter der Budel haben ihre T-Shirts zu bauchfreien Tops geknotet, auch die Herren sind hier hübsch und jung.


Ähnlich fröhlich sehen die Speisen aus. Der hawaiianische Fischsalat Poke ist in letzter Zeit auch bei uns öfter aufgetaucht, ein eigenes Lokal ist aber neu. Wer Glück hat, kann seine Reisschale vor Ort essen, es gibt ein paar hohe Tische und einen kleinen Schanigarten. Man dürfte sich aber auf die To-go-Variante spezialisiert haben. Jede Bowl kostet 9,80 Euro, es gibt ein paar fixe Kombinationen, wer möchte, kann sich aber seine eigene Bowl aus Basis (Sushi-Reis, Quinoa oder Zoodles), Protein (Lachs, Tuna, Garnelen, Sous-vide-Huhn oder -Rind sowie Tofu), Dressing, Grünzeug bzw. Gemüse, Sauce und Crunch (Sesam, Röstzwiebel, getrocknete Seealgen etc.) zusammenstellen. Wen das überfordert, dem sei Honu Classic mit Reis, Lachs, Sesam-Dressing, Avocado, Edamame, Gurke, Frühlingszwiebeln, Mayo und Sesam empfohlen. Schmeckt köstlich frisch und ist eine ordentliche Portion. Auch das Hühnerfleisch zeugt von guter Qualität. Dazu gibt es Kokoswasser, Pona-Säfte oder Tegernseer Bier. Der Sommer kann wiederkommen.


Honu Tiki Bowls: Teinfaltstraße 4, 1010 Wien, Mo–Fr 11.30–20 Uhr, ✆ 0650/300 55 29, www.honu.at

diepresse.com/essen

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.