Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Österreich

Löger: „Bitcoin-Handelsplattformen werden der Aufsicht unterliegen“

Der beste Konsumentenschutz kann eigenverantwortliches Denken der Anleger nicht ersetzen, sagt Minister Löger im Gespräch mit der „Presse“.
Der beste Konsumentenschutz kann eigenverantwortliches Denken der Anleger nicht ersetzen, sagt Minister Löger im Gespräch mit der „Presse“.(c) Die Presse (Clemens Fabry)
  • Drucken

Die EU ziehe immer noch nicht an einem Strang, wenn es um den Handel mit Kryptowährungen geht, kritisiert Finanzminister Löger.

Die Presse: Wann werden Sie sich Ihre ersten Bitcoin kaufen?

Hartwig Löger:
Solange die Kursschwankungen bei Bitcoin so hoch sind, vermutlich gar nicht. Ich bevorzuge Anlageformen mit höherer Planbarkeit und Sicherheit.

Sie haben das Thema Kryptowährungen beim Ecofin-Treffen aufs Tapet gebracht. Mit welchem Ergebnis?