Schnellauswahl

Hyperloop: So schaut die erste Passagierkapsel aus

Hyperloop soll den Verkehr revolutionieren.
Hyperloop soll den Verkehr revolutionieren.APA/AFP/CRISTINA QUICLER
  • Drucken

Es geht voran mit dem Hyperloop: In Spanien wurde die erste Kapsel der „Rohrpost für den Menschen“ vorgestellt.

Das kalifornische Start-up HyperloopTT präsentierte in Spanien erstmals den Prototypen für die Passagierkapseln des Hyperloops. Die Idee für das futuristische Verkehrsmittel stammt vom Tesla-Gründer Elon Musk. Mit 1200 Stundenkilometer sollen die Passagierkapseln durch Röhren an ihren Bestimmungsort geschossen werden – und so den Verkehr revolutionieren. Mehrere Firmen arbeiten an der Umsetzung der „Rohrpost für den Menschen“, darunter auch HyperloopTT .

Quintero One
Das Interesse an Quintero One war groß.APA/AFP/CRISTINA QUICLER

Die érste Passagierkapsel namens „Quintero One“ des Start-ups ist 32 Meter lang und wiegt fünf Tonnen, die Innenkabine ist 15 Meter lang. Sie wurde aus dem neuartigen Material Vibranium hergestellt. Hergestellt wurde die Kapsel vom Unternehmen Airtificial. Sie wird nun nach Toulouse überstellt, wo das HyperlopoTT- Forschungszentrum beheimatet ist. Dort wird die Passagierkapsel weiterentwickelt.

HyperloopTT wurde im Jahrvom Deutschen Dirk Ahlborn gegründet. Ahlborn zeigt sich überzeugt: „Die Kapsel wird ein Teil des effizientesten Transportsystems werden, das es jemals gegeben hat.“

 

(sk)