Menschen

Ist Wien eine Stadt der Frauen in der Kunst?

Coco Wasabi
Coco WasabiCarolina Frank

Weniger einsam als früher, aber trotzdem nicht unbedingt feministisch: Künstlerinnen erzählen, wie sie leben.

Diese originell gestylte Dame hat einen bodenständigen Hintergrund. Die Familie widmet sich der Kaffeerösterei "Nein!", ruft Coco Wasabi auf die Frage, ob sie ihren echten Namen bekannt geben will, den sie am Telefon sehr wohl nennt, weil sie auch im Betrieb ihrer starken Mama werkt. Sie sei ein Familienmensch, betont Wasabi, ob sie selber Mann und Kinder haben will, weiß sie noch nicht. Fürs erste ist Hund Nerino Aufgabe genug. Wasabi stammt aus Melk, hat in Barcelona gelebt. Sie studiert bei Daniel Richter an der Kunstakademie in Wien, "der Stadt, die mein Zuhause und eine gute Basis fürs Leben ist".