Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Tempo 140: Köstinger weicht bei Frage nach Emissionen aus

SONDERSITZUNG NATIONALRAT: KOeSTINGER
Elisabeth KöstingerAPA/ROLAND SCHLAGER
  • Drucken

Der Anstieg der Emissionen durch das erhöhte Geschwindigkeitslimit ließe sich nicht abschätzen, sagt die Umweltministerin. Dabei liegen sehr wohl Daten vor.

Auf eine parlamentarische Anfrage der Liste Pilz zu Tempo 140 hat Umweltministerin Elisabeth Köstinger eine ausweichende Antwort gegeben, wie die „Kleine Zeitung“ berichtet. Konkret wollte Wofgang Zinggl wissen: "Um wie viel Prozent erhöhen sich die Emissionen (NOx, PM10, C02) bei einer Erhöhung der Geschwindigkeit von 130 auf 140 km/h?“

Köstinger antwortet darauf in ihrer Anfragebeantwortung ausweichend: Leider sei die Frage so unkonkret, dass man das nicht sagen könne. Eine Beurteilung könne erst nach „Vorliegen der Testergebnisse“ stattfinden. Dabei, so die „Kleine Zeitung“, gibt es sehr wohl detaillierte Schätzungen – nämlich beim Umweltbundesamt (>>> zu den Daten).

>>> Bericht der "Kleinen Zeitung" (gebührenpflichtig)

(Red.)