Rumänische Ministerpräsidentin setzte Chef von Nachrichtenagentur ab

Rumänische Regierung setzte Chef von Nachrichtenagentur Agerpres ab
Rumänische Regierung setzte Chef von Nachrichtenagentur Agerpres abREUTERS

In Rumänien hat die Regierung der sozialdemokratischen Ministerpräsidentin Viorica Dancila den Chef der staatlichen Nachrichtenagentur Agerpres, Alexandru Giboi, am späten Montagabend abberufen.

In Rumänien hat die Regierung der sozialdemokratischen Ministerpräsidentin Viorica Dancila den Chef der staatlichen Nachrichtenagentur Agerpres, Alexandru Giboi, am späten Montagabend abberufen und dem Parlament seine frühere Stellvertreterin Claudia Nicolae als Nachfolgerin vorgeschlagen.

In einer ersten Reaktion teilte Giboi bei Facebook mit, von seiner Entlassung aus der Presse erfahren zu haben. Von der Regierung sei er darüber "weder offiziell noch informell unterrichtet" worden. Zwar habe er den Chef der Sozialdemokraten (PSD), Liviu Dragnea, vor wenigen Wochen wissen lassen, Anfang Dezember als CEO der Nachrichtenagentur zurücktreten zu wollen, da er im September zum Generalsekretär der European Alliance of News Agencies (EANA) gewählt worden sei und die beiden Ämter nicht gleichzeitig ausüben wolle. Dragnea habe per SMS sein "okay" signalisiert, weshalb die vorzeitige Entlassung "überraschend und unfair" sei, schrieb Giboi.

Alexandru Giboi war 2013 vom früheren sozialdemokratischen Regierungschef Victor Ponta zum Chef der staatlichen rumänischen Nachrichtenagentur ernannt worden, davor war er Leiter des PSD-Pressebüros gewesen.

Seine von Regierungschefin Dancila vorgeschlagene Nachfolgerin Claudia Nicolae war bis 2017 bei der Agerpres und seither als Beraterin der amtierenden Innenministerin Carmen Dan tätig. Letztere ist eine der engsten Vertrauten von PSD-Chef Liviu Dragnea.