Schnellauswahl

Unter 20 Euro in der Joseph Bäckerei

Joseph Bäckerei & Bistro: 7., Kirchengasse 3.
Joseph Bäckerei & Bistro: 7., Kirchengasse 3.(C) Joseph Brot

Joseph Brot hat mit seiner neuen Joseph Bäckerei & Bistro in der Kirchengasse erstmals den Fokus auf den Abend gelegt – was durchaus gelungen ist.

Im Sommer war der Albertinaplatz dran, jetzt also die Kirchengasse. Josef Weghaupt hat offenbar nicht nur einen guten Riecher dafür, wie man gutes Brot verkauft. Auch gastronomisch kann man dem gelernten Fleischhauer ein gewisses Gespür attestieren. Jetzt hat er also, nach dem Bistro in der Landstraßer Hauptstraße und jenem am Albertinaplatz, eines unweit der Mariahilfer Straße eröffnet. In der Kirchengasse kann man nun nicht nur bis in den Abend hinein Brot kaufen (bzw. das, was zur späten Stunde noch da ist), sondern auch sehr gut essen. Im Vergleich zum Stammhaus bei Wien Mitte ist es hier richtig gemütlich: kein grelles Licht, ein Blick in die offene Küche, alles recht reduziert und hochwertig. An den Wänden hängen slowakische Getreideschautafeln, auch das eigens angefertigte Porzellan stammt aus der Slowakei (die Heimat von Weghaupts Gattin Regina).

Neben einer hauseigenen Bäckerei im Hinterhof (die anderen Filialen werden von der Bäckerei im Waldviertel beliefert), gibt es in der Kirchengasse auch eine Abendkarte (neben Frühstück, Mittagstisch und Take Away). Dafür verantwortlich ist Küchenchef Arnold Strasser, der zuvor u. a. im Steirereck, im Fuhrman aber auch im Tantris in München tätig war. Es empfiehlt sich, durch die Karte durchzukosten, das funktioniert aber auch als viergängiges Chef's Choice Menü (44 Euro).

Unter Sauerteig-Signature fällt etwa eine überaus köstliche Scheibe Bio-Erdäpfel-Blunzen-Brot (gebacken, nicht belegt) mit Yuzu-Majo (3,90 Euro). Seelentröster kann man so etwas nennen. Das kann man aber auch von der für Novembertage wie geschaffenen Suppe „Vienna Style Ramen“ behaupten (7,20 Euro), die mit einer eigens angesetzten Würzsauce in einer Maggi-Flasche serviert wird. Die Suppe ist mit reichlich Rindfleisch, dicken Frittaten, Karotten und trotz pochiertem Ei mehr Vienna als Ramen, aber das tut nichts zur Sache: Sie schmeckt köstlich. Ebenso wie das Zwischengericht Brimsen-Grammel-Piroggen mit Sauerkraut (8,70 Euro) und die überaus zart geschmorte Lammstelze (4,30 Euro). Dazu gibt es eine feine Auswahl an vorwiegend naturnahen Weinen. Ein guter Ort.

Joseph Bäckerei & Bistro: 7., Kirchengasse 3, Di bis Sa 8–23, So, Fei 8–15 Uhr, ✆ 01/710 28 81