Die Brexit-Hardliner mit kalten Füßen

Hinterbänkler mit scharfer Zunge: Jacob Rees-Mogg führte die innerparteiliche Rebellion gegen Premierministerin Theresa May an.
Hinterbänkler mit scharfer Zunge: Jacob Rees-Mogg führte die innerparteiliche Rebellion gegen Premierministerin Theresa May an.(c) APA/AFP/ADRIAN DENNIS (ADRIAN DENNIS)

Wenn die Kiebitze des britischen Austrittsdramas plötzlich selbst Verantwortung übernehmen sollen, bekommt einer nach dem anderen von ihnen kalte Füße.

London. Den harten EU-Austritt verlangen in Großbritannien vor allem jene, die von den Folgen am wenigsten zu befürchten haben. Entweder sie sind sehr reich oder politische Hasardeure – oder beides. Ein führender Vertreter ist der erzkonservative Jacob Rees-Mogg, der über seinen ersten Wahlkampf 1997 berichtet: „Unsere Kinderfrau empfahl mir, den Mercedes statt des Bentley zu nehmen, denn das hätte man als protzig auslegen können.“ Er führte zuletzt den versuchten Aufstand gegen Premierministerin Theresa May an.