Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Ski alpin: Shiffrin im Killington-Slalom nicht zu schlagen

Mikaela Shiffrin
Mikaela ShiffrinUSA TODAY Sports
  • Drucken

Mikaela Shiffrin gewann das Heimrennen vor der Slowakin Petra Vlhova. Bernadette Schild verpasste als Vierte das Podest.

Mikaela Shiffrin ist auch in dieser Saison im Slalom das Maß der Dinge. Nach dem Auftaktsieg in Levi gewann der US-Star auch ihr Heimrennen in Killington, sie triumphierte vor der Slowakin Petra Vlhova (+0,57 Sek.) und der Schwedin Frida Hansdotter (+1,08). Die erst 23-jährige Shiffrin zog mit ihrem bereits 34. Slalomsieg in der ewigen Bestenliste mit der Schweizerin Vreni Schneider gleich, auf Rekordhalterin Marlies Schild fehlt ihr nur noch ein Erfolg.

Bernadette Schild fiel als Halbzeitzweite auf Rang vier zurück (+1,41). „Ich habe gedacht, dass die Piste schlechter ist und bin zu rund gefahren, vor allem im Steilhang. Schade, aber hoffentlich passiert mir der Fehler nicht noch einmal“, sagte Schild. „Aber der vierte Platz ist kein schlechter.“

(APA)