Unter 20 Euro im Taco Tante

Taco Tante: Johannesg. 12, 1010 Wien.
Taco Tante: Johannesg. 12, 1010 Wien.(c) Atelier Karasinsk

Das Mundart neben der Bettel-Alm in der Wiener Innenstadt wurde nun zur Taco Tanteund bietet sehr gute Burritos, Tacos – und natürlich auch Burger.

Dass Feiern hungrig machen kann, ist bekannt. Das wissen nicht zuletzt gut platzierte Imbissstände rund um Partylocations. Dass dabei aber nicht immer bodenständige Küche gefragt ist, hat zuletzt Familie Salchenegger beobachtet, die in Wien u.a. die Bettel-Alm und den Bettel-Student betreibt. Dazwischen haben sie es nämlich mit dem Lokal Mundart probiert, in dem eher Bodenständiges (aber natürlich auch Burger) serviert wurde. Irgendwie wurde das aber nicht gut genug angenommen. Also wurde aus dem Mundart die Taco Tante. Wahnsinnig gut besucht war es vergangene Woche zwar nicht, aber offiziell eröffnet wurde erst am Mittwoch. Das kann sich also noch ändern. Das im Industrial Chic gehaltene Interieur wurde behalten. Auf der Karte stehen nun Tacos, Burritos, mexikanische Tapas, aber natürlich auch Burger und Steaks.

Pulled Beef, mit dem Burritos oder auch Tacos gefüllt werden können, gebe es derzeit noch nicht, stattdessen werde Roastbeef verwendet, informiert der freundliche Kellner. Was allerdings auch kein Fehler ist (es ist nur ein bisschen gar durch), der Rindfleisch-Burrito (10,40 Euro) mit Guacamole, Bohnenmus, Eisbergsalat, Reis und Pico de gallo schmeckt durchaus. Der Kellner fragt sicherheitshalber, ob mit Koriander oder Petersilie (immerhin ist Ersteres hierzulande nicht jedermanns Sache). Noch besser sind allerdings die kleinen Tacos, die zu je drei Stück mit Huhn, Rind oder Schweinefleisch gefüllt werden (zwischen 7,80 bis 10,20 Euro). Taco de Pollo mit gewürfelter Hühnerbrust, Gemüse, eingelegten Zwiebeln, Rotkraut und Guacamole ist dank erfrischender Limettensauce besonders köstlich. Dazu gibt es sehr gute Süßkartoffelpommes (vier Euro) oder einen fein abgestimmten Rohkostsalat mit Rettich, Karotte, Rotkraut und Canchita, also geröstetem Mais (4,80 Euro). Die Steaks (Filetsteak 26,90 Euro) sprengen den finanziellen Rahmen dieser Kolumne, Burger gibt es natürlich auch. Und sehr gute Churros (4,80 Euro), das Brandteiggebäck wird wahlweise mit Schokolade, Karamell oder Himbeer serviert. Dazu gibt es neben Goldfassl, Corona und ein paar Weinen vor allem Cocktails.

Taco Tante: Johannesg. 12, 1010 Wien, Mo–Sa: 12–23 Uhr, ✆ 0664/884 301 96, tacotante.at

diepresse.com/essen