Eine Million Unterschriften für zweites Brexit-Referendum eingereicht

imago/i Images

"Egal ob Sie für den Austritt oder den Verbleib gestimmt haben, für dieses Chaos hat niemand gestimmt", schrieb der Labour-Abgeordnete Chuka Umunna im Kurznachrichtendienst Twitter.

Befürworter eines zweiten Brexit-Referendums haben am Montag eine überparteiliche Petition mit mehr als einer Million Unterschriften bei der britischen Regierung abgegeben. Mit der Unterschriftensammlung wollen sie ihrer Forderung nach einer zweiten Volksabstimmung über den Austritt aus der EU Nachdruck verleihen.

"Wir wollen sicherstellen, dass die Bürger bei den vorliegenden Optionen ein Wort mitsprechen können", sagte die konservative Abgeordnete Justine Greening bei der Übergabe der Unterschriften in Downing Street zur Nachrichtenagentur AFP.

Premierministerin Theresa May lehnt ein zweites Brexit-Referendum allerdings ab. Die Kampagne für eine zweite Abstimmung hat in den vergangenen Monaten parteiübergreifend Zuspruch gefunden.

"Egal ob Sie für den Austritt oder den Verbleib gestimmt haben, für dieses Chaos hat niemand gestimmt", schrieb der Labour-Abgeordnete Chuka Umunna im Kurznachrichtendienst Twitter. Am 11. Dezember stimmt das britische Parlament über den Brexit-Entwurf ab.

In der Nähe des Amtssitzes der Regierung in der Downing Street demonstrierten mehrere hundert Brexit-Gegner. Gleichzeitig fand nur unweit davon entfernt eine Gegendemonstration von Brexit-Befürwortern statt.

(APA/DPA)