Schnellauswahl

„Forbes“ kürte Merkel erneut zur mächtigsten Frau des Jahres

Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel beim deutsch-ukrainischen Wirtschaftsforum in Berlin.
Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel beim deutsch-ukrainischen Wirtschaftsforum in Berlin.REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Die deutsche Bundeskanzlerin kommt bei der Wahl des US-Magazins zum achten Mal in Folge auf Platz eins. Auf Platz zwei folgt die britische Premierministerin Theresa May.

Das US-Magazin „Forbes“ hat die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zur weltweit mächtigsten Frau des Jahres gekürt. Merkel hat bereits zum achten Mal in Folge den ersten Platz in der „Forbes“-Reihung inne. Die Öffentlichkeit stelle sich die große Frage, wer und was folge, wenn die CDU-Politikerin nicht mehr im Amt sei, schreibt das Magazin.

Auf Platz zwei der „Forbes“-Liste folgt - ebenfalls wie vergangenes Jahr - die britische Premierministerin Theresa May vor der Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), der Französin Christine Lagarde, die auf Platz drei landet. Den vierten Platz belegt Mary Barra, Chefin des US-Autobauers General Motors, auf Platz fünf ist die Chefin des US-Finanzriesen Fidelity, Abigail Johnson.

Für die Liste berücksichtigt „Forbes“ unter anderem Vermögen, Medienpräsenz und Einfluss der jeweiligen Frauen. Die jüngste Frau auf der Liste ist mit 28 Jahren die US-Sängerin Taylor Swift (68. Platz). Ivanka Trump, Tochter und Beraterin von US-Präsident Donald Trump, rutschte vom 19. auf den 24. Platz ab.

(APA/dpa)