Im Keller: Brut Reserve der Brüder Bérèche

(c) Beigestellt

Ein unaufdringlich, äußerst eleganter Champagner. Sehr individuell.

Eigentlich dachte ich, jetzt ist genug mit Sprudel für dieses Jahr. Aber dann habe ich den Brut Reserve der Brüder Bérèche getrunken. Also muss es noch einmal Champagner sein. Die Champagne Bérèche et Fils liegt knapp zehn Kilometer südlich von Reims im Örtchen Le Craon de Ludes. Dort pflegen Raphael und Vincent ihre nicht ganz zehn Hektar Weingärten. Tatsächlich geht es den jungen Winzern um die Qualität ihrer Trauben. Je besser, umso weniger müssen sie ihren Wein später mit der Dosage, also einer Wein-Zucker-Lösung, „maskieren".

Der Brut Reserve verfügt über minimale Dosage. Üblicherweise verschneiden die Brüder Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay zu einem sehr klassischen Champagner. Das heißt: sehr dezente Frucht nach reifen Äpfeln und eine ungeheuer milde Perlage. Ein unaufdringlich, äußerst eleganter Champagner. Sehr individuell. Typisch Champagne eben. Denn hinter den großen Namen und Handelshäusern verstecken sich kleine, feine Produzenten wie Bérèche et Fils.

Bérèche et Fils, Brut Reserve, 41,50 Euro bei Wagner. www.wagners-weinshop.com