Schnellauswahl

Kochsalon: Gordon Ramsays Lammkrone in Kräuterkruste

Lammkrone in Kräuterkruste
Lammkrone in KräuterkrusteMein wunderbarer Kochsalon
  • Drucken

Videoanleitung Thymianzweige, Panko-Brösel und Parmesan - oder warum Gordon Ramsays Lammkrone jedes Mal gelingt.

Lamm ist bei uns ein etwas schwieriges Thema – unbedacht gekauft und/oder ungeschickt gekocht, kann es im Desaster enden. Dies ist mein Lieblingsrezept für Lammkrone, © Gordon Ramsay, es ist mir bisher kein einziges Mal misslungen und geschmacklich mit dem Dijonsenf unter der frischen Kräuterkruste einfach ein Wahnsinn.

Zutaten für 4 Portionen:

600 g Karotten (möglichst kleine)
Salz
2 Zweige Thymian
1 EL Honig
1 EL Butter

3 Lammkronen (Fleischhauer, pro Person 150-200 g Fleisch)
Salz, Pfeffer
3 EL Pflanzenöl
1 Knolle Knoblauch
6-8 Thymianzweige (frisch)
1 EL Butter

Kruste:

2 EL Dijonsenf
250 g Panko-Brösel (japanische Semmelbrösel, wenn man die nicht bekommt, einfach normale Semmelbrösel)
2 EL frisch geriebener Parmesan
100 g frisches Basilikum
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Karotten schälen, längs halbieren. Butter in der Pfanne zerlassen, Thymian zugeben, kurz ziehen lassen. Karotten mit der Schnittfläche nach unten in die Butter legen, salzen und pfeffern. Zudecken und ca. 25 Minuten bei mittlerer Flamme weich dünsten.

In der Zwischenzeit das Lamm salzen, pfeffern. Öl sehr heiß werden lassen, Lamm hineinlegen. Eine ganze Knoblauchknolle halbieren, in die Pfanne legen, reichlich frischen Thymian zugeben, rundum anbraten. Lamm auf Knoblauch und Thymian legen. 1 EL Butter zugeben, sobald sie zu schmelzen beginnt, mit dem Löffel immer wieder das Fleisch übergießen. In den Ofen, und 4 Minuten auf der mittleren Einschubleiste braten.

Pankobrösel mit Salz und Pfeffer würzen, mit geriebenem Parmesan und Basilikum mixen (Mixer). Auf ein Blech schütten, Lamm mit Dijon-Senf bepinseln, in den Bröseln darin wälzen, leicht andrücken. Für weitere 4 Minuten in den Ofen geben.

Zeit: 45 Minuten

Zur Person

Faktbox (f7af6cdb)Martina Hohenlohe ist Chefredakteurin des Gault & Millau Österreich. Seit Mai 2005 gibt sie den Restaurantguide gemeinsam mit ihrem Mann, Karl Hohenlohe, heraus. Ihre Liebe zum Kochen lebt Martina Hohenlohe unter anderen über ihren "wunderbaren Kochsalon" aus.