U-Ausschuss

Warnung vor Preisgabe geheimer Eurofighterakten

Der derzeit laufende Untersuchungsausschuss zu den Zahlungsflüssen bei Ankauf der Kampfjets Eurofighter Typhoon will „sämtliche Akten und Unterlagen" von der Finanzprokuratur.
Der derzeit laufende Untersuchungsausschuss zu den Zahlungsflüssen bei Ankauf der Kampfjets Eurofighter Typhoon will „sämtliche Akten und Unterlagen" von der Finanzprokuratur.APA (ERWIN SCHERIAU)

Die Finanzprokuratur möchte aus strategischen Gründen nicht alles liefern.

Wien. Es geht um Geheimnisse. Um Geheimnisse, deren Kenntnis der Republik Österreich letztendlich eine hohe Summe in die Staatskasse spülen könnte. Auf der anderen Seite geht es um den Wunsch des Parlaments nach möglichst viel Transparenz. Welchen Ausweg es aus diesem Dilemma gibt – darüber entscheidet demnächst der Verfassungsgerichtshof (VfGH).