Schnellauswahl

Kanzler Kurz ist froh über Ergebnis

Theresa May mit Kanzler Kurz am 22. November 2018 in London
Theresa May mit Kanzler Kurz am 22. November 2018 in LondonAPA/AFP (BEN STANSALL)

"Unser gemeinsames Ziel ist es, ein No-Deal-Szenario zu verhindern", schreibt der Kanzler auf Twitter.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat sich auf Twitter "froh" über das Ergebnis der Misstrauensabstimmung gezeigt. Er freue sich, dass er die britische Regierungschefin Theresa May am Donnerstag beim EU-Gipfel treffe. "Unser gemeinsames Ziel ist es, ein No-Deal-Szenario zu verhindern", schrieb der Kanzler am Mittwochabend.

Einer der nachdrücklichsten Gegner Mays in der eigenen Partei, Jacob Rees-Mogg, sprach nach der Abstimmung von einem furchtbaren Ergebnis für May. Er akzeptiere zwar das Resultat, aber die Premierministerin solle zurücktreten. Kurz vor der Abstimmung hatte May einen Rücktritt vor der regulär 2022 anstehenden Parlamentswahl angekündigt.

Hintergrund des Misstrauensvotums ist das Chaos rund um den von May mit der EU ausgehandelten Brexit-Vertrag. Dieser ist auch in ihrer eigenen Partei höchst umstritten. Für weiteren Unmut in der Tory-Fraktion sorgte Mays Entscheidung, eine für Dienstag geplante Parlamentsabstimmung über das Brexit-Abkommen zu verschieben, um eine drohende Niederlage zu vermeiden.

(APA/AFP/Reuters)