Unternehmen

CO2-Ziele: Autoherstellern drohen Millionenstrafen

Eines der wesentlichsten Probleme der europäischen Autobauer: „Viele Hersteller haben zu spät mit der Entwicklung von Elektrofahrzeugen begonnen“REUTERS

Bis 2021 müssen Autofirmen die CO2-Abgase ihrer Fahrzeuge dramatisch senken. Acht von zehn Herstellern werden laut einer Studie daran scheitern. Die Folge sind Strafzahlungen in Millionenhöhe, allein VW drohen 1,4 Milliarden Euro.

Wien. 118,5 Gramm – so viel Kohlendioxid emittierten neue Pkw in Europa im vergangenen Jahr pro Kilometer. Damit fehlen noch mehr als 20 Gramm auf die Vorgaben der EU ab dem Jahr 2021: Dann dürfen die verkauften Fahrzeuge eines Autobauers im Schnitt nicht mehr als 95 Gramm CO2/km ausstoßen. Erreicht ein Unternehmen diese Vorgabe nicht, sind Strafzahlungen fällig, die sich nach dem überschrittenen CO2-Wert und der Zahl der verkauften Pkw richten.

Und das wird acht von 13 Automobilherstellern treffen, geht aus einer Studie der Unternehmensberatung PA Consulting hervor, die der „Presse“ vorliegt.