Schnellauswahl

Wenn Frauen netzwerken, dann gerne sozial

(c) LCA

Gleichzeitig etwas Gutes tun und sich untereinander austauschen, ist das Motto des Ladies Circle Austria.

Seit 1927 gibt es die Organisation Round Table, in der sich Männer um Menschen kümmern, die in Not sind. Davon inspiriert entstand der internationale Frauenverein, Ladies Circle Austria (LCA). Den Frauen geht es darum, Menschen in Not zu helfen und gleichzeitig Freundschaften zu knüpfen. Eines, von mittlerweile vielen Frauennetzwerken.

Die Ladies unterstützen jedes Jahr ausgewählte Projekte, zum Beispiel Menschen mit Autismus. Mit der großen Menge an Mitgliedern gelingt es ihnen, verschiedene Talente in unterschiedlichen Bereichen einzusetzen. Regelmäßige Treffen und Veranstaltungen stärken den Zusammenhalt. Durch finanzielle Unterstützung gelang es dem Club im Vorjahr eine Spendensumme von 101.619 Euro an diverse Vereine und Projekte zu übergeben. „Wir engagieren uns ehrenamtlich, knüpfen dabei Freundschaften für das Leben und dürfen Menschen in Not unbürokratisch helfen und ihnen dabei auch ein Stückchen Glück zukommen lassen“, betont Stephanie Schrempf, Präsidentin des Clubs.

Der LCA tauscht sich auch regelmäßig mit anderen Vereinen und Organisationen aus. Unter anderem mit Agora, Round Table und Club 41. Beim Netzwerken geht es dem Ladies Circle Austria hauptsächlich darum, über persönliche Grenzen hinauszudenken und neue Ziele anzustreben. Damit entsteht eine Plattform, um Erfahrungen und Meinungen auszutauschen und die eigenen Talente und Fähigkeiten aktiv einzubringen und weiterzuentwickeln. In Österreich findet sich in fast jedem Bundesland ein Club wieder. Der international agierender Serviceclub ist mit 12.500 Mitgliedern in 41 Ländern auf der Welt zu finden. Der Vorstand trifft sich mehrmals im Jahr.