Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

USA verstärken Sicherheitsvorkehrungen in U-Bahnen

verstaerken Sicherheitsvorkehrungen UBahnen
(c) EPA (Shawn Thew)
  • Drucken

Als Reaktion auf die Anschläge von Moskau kündigen New York und Washington verstärkte Polizeipatrouillen in den U-Bahnen an.

Als Reaktion auf die Bombenanschläge in der Moskauer U-Bahn haben die Verkehrsbetriebe in mehreren Großstädten in den USA die Sicherheitsvorkehrungen erhöht. Die New Yorker Polizei kündigte am Montag verstärkte Polizeipatrouillen in den U-Bahnen der Stadt an. Es gebe allerdings keine spezifischen Drohungen, betonte ein Polizeisprecher. Die Vorkehrungen seien rein vorsorglich in Reaktion auf die Anschläge in Moskau getroffen worden.

Auch die Metro in Washington verstärkte die Sicherheitsmaßnahmen. Die Polizei kündigte den Einsatz von Spürhunden zur Sprengstoffsuche und vereinzelte Kontrollen von Passagiergepäck an. "Wir wollen so sicher wie möglich sein", sagte eine Sprecherin.

US-Präsident Barack Obama bezeichnete die Attentate als "gewalttätige und abscheuliche Terrorattentate, die jeden Respekt vor menschlichem Leben vermissen lassen". Er sprach den Russen seine "tiefste Anteilnahme" aus und versprach, "dass Amerika mit dem russischen Volk gemeinsam in Opposition gegen solche Gewalttaten" stehe.

(APA)