Schnellauswahl

Die Kirche und das Kapital

War Jesus Kapitalismus- kritiker? Die Händler vertrieb er zumindest aus dem Jerusalemer Tempel.
War Jesus Kapitalismus- kritiker? Die Händler vertrieb er zumindest aus dem Jerusalemer Tempel.(c) Luisa Ricciarini

Das Verhältnis von Christentum und Kapitalismus ist seit jeher ambivalent. So bekennt sich die Kirche zwar zur Marktwirtschaft, hat dabei aber vor allem Sorge um die Verlierer im System.

Diese Wirtschaft tötet“: Es ist nur ein Satz aus der knapp 200-seitigen Enzyklika von Papst Franziskus, „Evangelii gaudium“ („Freude des Evangeliums“), die 2013 veröffentlicht worden ist. Doch es ist vor allem dieser Satz, der für große öffentliche Aufregung sorgt. Beschäftigt man sich näher mit Franziskus' Ausführungen, zeigt sich ein differenziertes, gleichzeitig aber auch widersprüchliches Bild. Ein Bild, das stellvertretend für das zwiespältige Verhältnis von Kirche und Kapital steht.

Mehr erfahren

Piano Position 1