Schnellauswahl

Schöne Bescherung

Unter dem Titel „Eine schöne Bescherung“ machte sich „Die Zeit“ ein paar hübsche Gedanken für Politikerpräsente:

Eine Südseeinsel für Donald Trump, um den Kopf nicht weiter vor dem Klimawandel in den Sand zu stecken; eine Yogastunde für Recep Tayyip Erdoğan zur kollektiven Beruhigung am Bosporus und gelbe Louis-Vuitton-Warnwesten für Emmanuel Macron. Die Signalfarbe könnte ja zur Modefarbe im Pariser Frühling avancieren. Nur die arme Angela Merkel ging leer aus. Ist sie wunschlos glücklich?

Und hierzulande? Bei den Straches steht ein verspätetes Christkind ins Haus, und da bot sich Elisabeth Köstinger an, ihrem Kollegen H.-C. und seiner Philippa unbenutzte Windeln zu überlassen. Und es begab sich in Klosterneuberg . . .

Im Übrigen erfüllte sich für Herbert Kickl der Herzenswunsch vom eigenen Pferd, mit dem er in die Herrengasse einherreiten wird – hoch zu Ross an der Seite Karin Kneissls, seiner Ressortnachbarin. Für den Paradeintellektuellen Gernot Blümel gab es die Gesamtausgabe seines Lieblingsphilosophen Kierkegaard – und obendrein den ganzen Heidegger. Mario Kunasek und Norbert Hofer bekamen indes Spielzeug für große Buben: Zinnsoldaten, Panzer, Black-Hawk-Hubschrauber, einen Kampfjet – und zum Selbstbasteln einen James-Bond-Boliden, der alle Stückerln spielt. (vier)


[P2ESY]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 28.12.2018)