Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gesundheit

Je höher die Motivation, desto leichter ist das Ziel erreicht

Ein Neuanfang nach einer Trennung oder Krankheit, gute Vorsätze zu Jahresbeginn: Jeder Mensch will irgendwann etwas in seinem Leben ändern. Wie das funktioniert, erklärt Sportpsychologe Georg Hafner, der anderen Menschen hilft, ihre Ziele zu erreichen.

Nirgendwo ist das Drama so groß wie im Sport. Sieg oder Niederlage sind hier oft nur Millisekunden voneinander entfernt. Ein Scheitern bedeutet für den Sportler meist durchhalten, weiter trainieren, wieder von vorne beginnen, sich vielleicht komplett neu erfinden. Sportpsychologen wie Georg Hafner, der derzeit Spitzensportler in Vorbereitung auf die Olympischen Spiele betreut, sind dann da, damit Sportler ihre Ziele erreichen. Die Werkzeuge dafür lassen sich auf den Alltag umlegen.

Damit man seine Ziele erreicht, sagte Hafner – sei es nach einer Trennung oder weil man mit dem Rauchen aufhören wolle – brauche es in erster Linie Motivation. „Wenn die Motivation hoch ist, dann wird es mir leicht gelingen durchzustarten. Die Motivation wiederum wird wachsen, wenn ich gewisse Ziele für mich formuliere“, erklärt er. Bei den Zielen sei es wiederum wichtig, dass sie realistisch sind – und man eine Strategie entwickle, um sie zu erreichen. Das könne auch mithilfe von Professionisten wie Diätologen oder Psychologen passieren.