NBA-Video: Sechster Heimsieg in Serie für Pöltl und Spurs

NBA: Memphis Grizzlies at San Antonio Spurs
USA TODAY Sports

Jakob Pöltl steuerte elf Punkte, sechs Rebounds, zwei Assists und einen blockierten Wurf bei. Der 23-jährige Center aus Wien war 17:02 Minuten im Einsatz.

Mit einem souveränen 108:88 gegen die Memphis Grizzlies haben die San Antonio Spurs am Samstag (Ortszeit) den sechsten Heimsieg in Serie in der National Basketball Association (NBA) gefeiert. Jakob Pöltl steuerte elf Punkte, sechs Rebounds, zwei Assists und einen blockierten Wurf bei. Der 23-jährige Center aus Wien war 17:02 Minuten im Einsatz.

Der achte Erfolg der Texaner in den vergangenen zehn Spielen stand schon zur Pause fest. Da führten die Gastgeber im AT&T Center bereits mit 20 Punkten (64:44). Pöltl traf beim 23. Sieg der Spurs in der 40. Begegnung der Saison alle fünf seiner Würfe aus dem Spiel. Derrick White (19) und LaMarcus Aldridge (18) waren die erfolgreichsten Scorer des Teams von Coach Gregg Popovich, das Platz sechs in der Western Conference verteidigte.

Am Montag sind die Spurs bei den Detroit Pistons zu Gast. Pöltl und DeMar DeRozan treffen dabei auf ihren ehemaligen Coach bei den Toronto Raptors, Dwane Casey.

Die Kanadier feierten im Topspiel des Abends einen 123:116-Erfolg bei den Milwaukee Bucks. Den ersten Sieg der Raptors im dritten Aufeinandertreffen des laufenden Spieljahres konnte auch eine Gala von Giannis Antetokounmpo (43 Punkte, 18 Rebounds) nicht verhindern. Das Team vom Ontariosee wurde von Ex-Spur Kawhi Leonard und von Pöltl-Kumpel Pascal Siakam angeführt, die je 30 Zähler verzeichneten. Der Power Forward aus Kamerun stellte mit dieser Marke eine Karriere-Bestleistung in der NBA auf. Die Startformation der von Verletzungen geplagten Kanadier zeichnete für 118 der 123 Punkte verantwortlich. Milwaukee musste nach zuvor fünf Siegen wieder eine Niederlage einstecken, bleibt aber vor Toronto das Topteam der Liga.

Titelverteidiger Golden State Warriors setzte sich dank eines 31:20 im Schlussviertel mit 127:123 bei den Sacramento Kings durch. Superstar Stephen Curry verwandelte 50 Prozent seiner Distanzwürfe (zehn von 20) und bilanzierte mit 42 Punkten. 29 Zähler der Sieger gingen auf das Konto von Kevin Durant. Die zuletzt sechs Mal hintereinander siegreichen Houston Rockets mussten sich bei den Portland Trail Blazers mit 101:110 geschlagen geben. Der bosnische Center Jusuf Nurkic führte die Gastgeber mit 25 Punkten und 15 Rebounds an. Bei den Texanern war einmal mehr James Harden (38) der erfolgreichste Werfer.

Samstag-Ergebnisse in der National Basketball Association (NBA): San Antonio Spurs (Jakob Pöltl mit elf Punkten und sechs Rebounds in 17:02 Minuten) - Memphis Grizzlies 108:88, Denver Nuggets - Charlotte Hornets 123:110, Detroit Pistons - Utah Jazz 105:110, Philadelphia 76ers - Dallas Mavericks 106:100, Cleveland Cavaliers - New Orleans Pelicans 98:133, Milwaukee Bucks - Toronto Raptors 116:123, Portland Trail Blazers - Houston Rockets 110:101, Sacramento Kings - Golden State Warriors 123:127.

(Schluss) we/vib