Leiche von 24-jährigem Kärntner in Wienfluss gefunden

Der 24-Jährige hatte eine Disco besucht und sich dann offenbar allein auf den Heimweg gemacht.

Traurige Gewissheit herrscht in einem Wiener Vermisstenfall, der auch das Stadtpolizeikommando Klagenfurt beschäftigt hatte. Die Eltern eines 24-Jährigen waren dort vorstellig geworden, nachdem sie ihren Sohn in Wien nicht mehr erreichen konnten. Die Leiche des jungen Mannes wurde Montagfrüh von einem Spaziergänger im Wienfluss nächst der Einmündung in den Donaukanal an der Grenze zwischen Innere Stadt und Landstraße entdeckt. Ein Notarzt konnte nach der Bergung durch die Feuerwehr nur noch den Tod feststellen.

"Bei der polizeilichen Kommissionierung wurden keine Anzeichen auf Fremdverschulden ersichtlich", sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Der junge Mann dürfte ertrunken sein. Er habe zuvor eine Disco besucht und sich Samstagfrüh offenbar allein auf den Heimweg gemacht.