WU öffnet Sprachkurse für Externe

(c) RAIMO RUDI RUMPLER

Ab dem Sommersemester ist ein Studium keine Voraussetzung mehr.

Das neu gegründetete Kompetenzzentrum für Wirtschaftssprachen der WU Wien bündelt in Zukunft das Sprachangebot der Wirtschaftsuniversität. Die Sprachkurse stehen ab dem Sommersemester 2019 allen Personen offen, ein Studium an der WU ist keine Voraussetzung mehr. Die Gebühren sind kostendeckend kalkuliert und betragen 279 Euro (195 Euro für WU-Studierende) für 30 Unterrichtseinheiten. Weiterhin kostenfrei bleiben Kurse aus dem regulären Lehrveranstaltungsprogramm der WU und die sogenannten Bridging Courses (Auffrischungskurse).

Angeboten werden Kurse für Französisch, Italienisch, Russisch und Spanisch für Einsteiger. Bei entsprechender Nachfrage gibt es auch Grundkurse in weiteren Sprachen wie Arabisch oder Portugiesisch. Kurse für Deutsch als Fremdsprache finden auf allen Niveaustufen statt.

Das Raiffeisen Sprachlernzentrum bleibt in der aktuellen Form bestehen, das Angebot weiterhin kostenfrei. Organisatorisch wird es in das Kompetenzzentrum für Wirtschaftssprachen integriert. Dort stehen Lernmaterialien, sowohl online als auch „offline“ in der Bibliothek, für 43 Fremdsprachen zur Verfügung. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den an der WU unterrichteten Sprachen (Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Russisch). Weiters kann man Arabisch, Chinesisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Deutsch, Niederländisch, Portugiesisch, Schwedisch, Türkisch oder Ungarisch lernen.

Ein Tandem-Programm führt Studierende mit unterschiedlichen Muttersprachen paarweise zusammen. Damit sollen sie leichter eine andere Sprache erlernen.