Schnellauswahl

Parteispenden: SPÖ wies Fruchtsaftspende zu hoch aus

Statt einem Wert 117.560 Euro habe das Unternehmen Rauch der SPÖ-nahen Aktion Kritischer Schüler Fruchtsaft im Wert 17.560 Euro gespendet. Die SPÖ entschuldigte sich bereits für den Tippfehler.

Die SPÖ hat in ihrem Rechenschaftsbericht 2015 eine Spende des Vorarlberger Getränkefirma Rauch offenbar irrtümlich zu hoch ausgewiesen. Wie die Partei am Mittwoch mitteilte, spendete die Firma der SPÖ-nahen Aktion Kritischer Schüler (AKS) zwar tatsächlich Fruchtsaft - allerdings nur im Wert von 17.560 Euro und nicht (wie im Rechenschaftsbericht ausgewiesen) 117.560 Euro. Anlass für die Korrektur waren Berichte über ein von der FPÖ gefordertes Verbot von Großspenden an Parteien.

Grund für die falsche Angabe im Rechenschaftsbericht war nach Angaben der Partei ein Tippfehler. Bemerkt worden sei der aber erst nach der Veröffentlichung des Rechenschaftsberichts auf der Homepage des Rechnungshofes, hieß es. Bei der Firma Rauch habe man sich dafür bereits 2017 entschuldigt.

(APA)