Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Tragesystem „Beltys“

Elke Jung.
Elke Jung.Innovation in Tirol, 01/2018, Axel Springer
  • Drucken

Elke Jung.

Elke Jung. Die schwere Einkaufskiste in der einen Hand, Kinder an der anderen, Schlüssel, die zum Öffnen von Kofferraum oder Wohnung nur mit Verrenkungen hervorgeholt werden können – wer kennt solche und ähnliche Situationen nicht? „Das kann richtig wütend machen“, meint Elke Jung. Ihre Wut hat die zweifache Mutter und ausgebildete Touristikerin mittlerweile kreativ kanalisiert.

Die Internetrecherche nach praktischen Tragehilfen war erfolglos verlaufen, also ging die Tirolerin 2017 selbst ans Werk. Mit beratender Unterstützung einer Mode- und einer Produktdesignerin entwickelte Jung den universellen Tragegurt Belty, der einfach anzuwenden und optisch unauffällig ist, seine Nutzer entlastet und ihnen die Hände frei lässt. „Die Einsatzmöglichkeiten sind fast unbegrenzt: Durch das Unisex-Design wird das Leben übrigens auch für starke Männer leichter“, betont die Firmengründerin.

Das ist seit Ende 2018 zudem amtlich. Die Prüfung durch die Versuchsanstalt für Maschinenbau V.A.M. Innsbruck hat ergeben, dass der Tragegurt einer Belastung bis zu 100 kg mühelos standhält, der Einsatz von Beltys den Rücken schont und die Gesundheit der tragenden Person fördert. Die Wut ist bei Elke Jung inzwischen der Freude über ihre neue Selbstständigkeit gewichen. [ Innovation in Tirol, 01/2018, Axel Springer ]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 24.01.2019)