Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Motor

Ferdinand Dudenhöffer: „Ein Gerede von Freiheit“

Ferdinand Dudenhöffer.
Ferdinand Dudenhöffer.(c) Derner/Action Press/ picturedesk.com
  • Drucken

Warum die deutsche Autoindustrie auch mit Tempolimit nicht weniger schnelle Autos verkaufen würde: Ein Experte rät zur Versachlichung.

Welche Bedeutung hat die deutsche Autobahn in ihrer heutigen Form für die deutsche Autoindustrie?

Ferdinand Dudenhöffer: Es ist mehr Mythos und Symbol, statt wirkliche Bedeutung zu haben. Ich gehe nicht davon aus, dass ein Porsche oder BMW weniger verkauft würde, wenn in Deutschland ein Tempolimit auf Autobahnen vorläge. Schauen Sie, die meisten 911 Turbos oder Ferraris werden in die USA und nach China verkauft, auch mit Tempolimits. Es geht bei den Premiumfahrzeugen mehr um Prestige und Status als um Rennerei im Alltag. Übrigens, das Gleiche gilt für das Ausland. Kein Amerikaner, der einen BMW oder Porsche kauft, kümmert sich darum, ob es in „old Germany“ Tempolimits gibt. Das Gleiche gilt erst recht für Chinesen und den Rest der Welt.