Schnellauswahl

Islamismus-Experte Mansour: „Im Denken dieser Männer ist die Frau ihr persönliches Eigentum“

Ahmad Mansour
Psychologe und Buchautor Ahmad Mansour plädiert dafür, umfassende Regeln festzuregeln und auf ihre Einhaltung konsequent zu pochen.Heike Steinweg

Der deutsch-israelische Psychologe und Buchautor Ahmad Mansour spricht über die Frauenmordserie in Österreich, Aufklärung auf Augenhöhe und das „Zelebrieren von Unterschieden“, anstatt Regeln festzulegen.

Seit Jahresbeginn wurden in Österreich sechs Frauen getötet. Bei einem Fall wird der Täter noch gesucht. Vier der fünf anderen Täter hatten einen Migrationshintergrund. Ein Zufall?

Ahmad Mansour:
 Nein, absolut nicht. Viele Männer aus patriarchal geprägten Strukturen haben Angst, die Kontrolle und Macht über Frauen zu verlieren. Und im Extremfall kommt es eben zu solchen Morden. Diese Männer sind überfordert damit, wie Frauen mit ihrer Sexualität umgehen und auf ihre Rechte pochen – und wie dadurch ihre patriarchalen Strukturen zu bröckeln beginnen. Mich überrascht also überhaupt nicht, dass vier der fünf Täter Migranten sind. Mich überrascht aber, dass wir überrascht reagieren und nichts unternehmen, damit es nicht erneut passiert.

Was müssten wir unternehmen?